Obligatorisches Schulschwimmen

 

In Wien wird das obligatorische Schulschwimmen für die SchülerInnen der 3. Schulstufe Volksschule (für die Sonderschulen werden die SchülerInnen der 3. und 4. Schulstufe zusammengefasst)  zentral durch die Kanzlei Schulschwimmen koordiniert. 

 

Das Schulschwimmen findet in den städtischen Hallenbädern (+ Stadthalle) statt, wobei das Schuljahr in vier Turni geteilt ist, sodass jede Klasse auf etwa 8-9 Schwimmeinheiten (abhängig von Feiertagen) kommt. 

Bei der "Buchung" können Wünsche hinsichtlich der Schwimmzeiten und Schwimmorte abgegeben werden. In Zahlen bedeutet das, dass jede Woche rund 4.500 VolksschülerInnen in einem Wiener Hallenbad sind. 

 

Der Schwimmunterricht selbst wird von drei PädagogInnen mit einschlägiger Fachausbildung durchgeführt. Die begleitenden LehrerInnen der Schule stehen während der Schwimmeinheit außerhalb des Wassers unterstützend zur Verfügung. 


Kontakt

Kanzlei Schulschwimmen

Elisabeth Kellner

Brigittaplatz 10

1200 Wien

 

Tel.: 52525/20159

elisabeth.kellner@bildung-wien.gv.at